2020

August

Sa 22. August

ab 14.00 Uhr

Gleis21

 

 

 

 

 

 

 

Festbändel Fr. 15.-/Person

10.-/Person

5.-/Kind

20.-/Spezial

 

Freiwilliger Eintritt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

30. Theatertag

Im Kleinformat

VADANE - between east & west - sorgt ab 14:15 h für die musikalische Unterhaltung.

2 Sets

14:15 bis 14:45h

16:15 bis 16:45h

Mehr unter vadane.ch

15:00 Uhr

Theateria KiJuKu 2020

"Psssst"

Am Anfang ist der Schrei, am Schluss das Verstummen. Dazwischen spielt die Musik. Sie bewegt uns unaufhörlich durchs Leben, beim Lachen aus vollem Hals, wenn wir nichts zu husten haben oder beim Quietschen vor Vergnügen. Auch wenn wir von Tuten und Blasen keine Ahnung haben, verhallen die Töne im Nichts. Stille. Nach kurzem Moment beginnen sie wieder zu schwingen, einer nach dem andern, einzeln und gemeinsam, als wär’s ein wundersames Orchester. Im KiJuKu 2020 lassen wir uns vom Tönen rundherum davon tragen bis weit hinein in die Welt der Phantasie.

Produktion: Heidi Christen Baier und Stefan Baier, THEATERIA GmbH 8953 Dietikon

  

17:00 Uhr

Linaz mit Zé

"Wo?"

Clowntheater mit Live-Musik für Kinder ab 4 Jahren

WO? Wo ist sie nur? So viele Kisten stapeln sich auf der Bühne, aber genau die, die Linaz braucht, ist unauffindbar. Ganz klar, die Kinder müssen helfen! Auf der Suche nach seiner grünen Schachtel begegnen Linaz überall verrückte Geschichten: Objekte verwandeln sich in Lebewesen, werden verzaubert und durch die Luft jongliert, beginnen zu tanzen und zu sprechen. Musikalisch begleitet wird das Abenteuer von Zé am Akkordeon – mal zart, mal wild, immer verspielt. Ob Linaz wohl findet, was er sucht?

Mit Lienhard Anz alias Linaz (Idee, Konzept, Spiel), Zé Oliveira (Musik)

Regie und Autor: Linaz

Szenische Bearbeitung: Laura Vogel

Dramaturgie: Gian Rupf

 

20:00 Uhr

Duo Luna Tic

"Hits mit Tics"

Ein Best of Luna-tic – Hits aus „Boudins & Boutons“, „bloup“ und „Obladiblada“

 

anschliessend Musik und Festwirtschaft

 


September

Fr 4. September

20.15 Uhr

Gleis21

CHF 25.00

KulturGA gratis

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Uta Köbernick

«Ich bin noch nicht fertig »

Foto Patrick Labitzke

Gestaltung Josua Waghubinger

 

Zu früh gefreut? Ja, aber wann sonst.

In Köbernicks neuem Programm wird die Welt nicht geschönt, aber schöner.

„Ich bin noch nicht fertig“ ist frohe Drohung. Ist Einsicht und Verheißung.

Ist entschlossenes Zögern und das Gegenteil von Meinung.

Ist Motor und Lähmung, ist tobender Stillstand.

Ist beängstigende Freude. Ist Witz. Ist Ehrenrunde.

Ist Trost vielleicht. Und faule Ausrede. Ist präzise Schlamperei.

Ist Analyse mit sensiblen musikalischen Messgeräten.

Ist vollendete Skizze.

 

Als scheinintegrierte Deutsche in der Schweiz schlägt die gebürtige Europäerin ihre Ostberliner Wurzeln tief in die Blumentöpfe unserer Vorurteile. Aus der Sicht des Merkurs lebt sie hinterm Mond. Diese Einsicht stattet sie mit einer Demut aus, die sie gekonnt zu verbergen weiss, denn dass die diplomierte Schauspielerin mit dem Deutschen Kleinkunstpreis, dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik und dem Salzburger Stier ausgezeichnet wurde, ist dem Merkur zwar egal, doch hinterm Mond einleuchtend.

 

Oktober

Fr 2. Oktober

20.15 Uhr

Gleis21

CHF 25.00

KulturGA gratis

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Comedia Zap

«Zuckerwattenbude »

Ein schrullig charmantes Bühnenstück über Lebensglück. 

Die schüchterne Odette erbt überraschend die Zuckerwattenbude ihrer verstorbenen Tante. Die Bude steht auf dem halbvergessenen Teil eines Jahrmarktes, der etwas Modernem weichen soll. 

Beim durchstöbern der Zuckerwattenbude kommt sie einem tragischen Familiengeheimnis auf die Spur. Gleichzeitig findet Odette bei den merkwürdigen Bewohnern des Rummelplatzes erstmals so etwas wie ein Zuhause. Doch lautstarke Baumaschinen bedrohen unerbittlich ihr kleines Glück. 

Mit viel Herz, klebriger Zuckerwatte und ihren kuriosen Freunden beginnt sie um ihr Lebensglück zu kämpfen. 

Vielseitigkeit ist die Stärke des Komiker-Duo Comedia Zap aus Starrkirch-Wil. Cécile Steck und Didi Sommer präsentieren mit ihrem brandneuen Bühnenstück «Zuckerwattenbude» ihr zweites abendfüllende Programm für Kleintheater. 

Was die Beiden da aus ihrer Komik-Schmiede hervorgezaubert haben, ist eine komödiantische Perle fernab vom üblichen Comedy Mainstream. 

 

Spiel: Comedia Zap, Didi Sommer und Cécile Steck Regie: Martha Zürcher

Musik: Resli Burri

Kostüme: Bernadette Meier 

Bühne / Requisiten: Comedia Zap Licht und Ton: Sandro Jossi Fotos: Heiner H. Schmitt

Artwork: divis.ch 


Wir freuen uns auf Ihren Besuch :-)

 

Herzlich willkommen

im kleinen und intimen

Stadtkeller Dietikon an der Bremgartnerstrasse 20!

 

Aktuell veranstalten wir im Gleis21, Buchsackerstrasse 21 beim Bahnhof Dietikon! 

 

Der Vorverkauf ist online hier oder in der Regional- und Stadtbibliothek.

 

Wir werden grosszügig unterstützt von der Stadt Dietikon und der Zürcher Kantonalbank, Filiale Dietikon.

Herzlichen Dank.

Kontaktdaten Verein:

TheaterDietikon

Simone Neff

Bremgartnerstrasse 124

8953 Dietikon

info@theaterdietikon.ch

044 744 70 41

Regelmässig Infos erhalten?

Newsletter anmelden